Mitfahrt im Führerstand vom ICE 1 im Jahr 1995

Wählen Sie nachfolgend Ihre Suchkriterien aus...

ICE 1, Fahrer und Belgeitperson der DB in Kassel-Wilhelmshöhe.

Der bisherige Höhepunkt in der Geschichte meiner Eisenbahnliebe: am 31. Mai 1995 durfte ich im Führerstand (Cockpit) eines ICE 1 mitfahren. Die spannende Reise ging um 08:37 Uhr von Würzburg nach Kassel-Wilhelmshöhe und zurück. Links ist der Fahrer zu sehen. Rechts befindet sich die Begleitperson, die von der DB gestellt wurde. Er hat mir alles erklärt. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlichst bei der Deutschen Bahn, der Begleitperson und dem Fahrer bedanken, die mir meinen Traum erfüllt haben :-)))

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 300

Tja, der Triebfahrzeugführer und ich. Meine Begleitperson hat uns fotografiert. Ganz fasziniert und begeistert blicke ich zum Licht am Ende des Tunnels. Bitte nicht fragen, in welchem Tunnel wir uns gerade befanden :-))

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 443

Ein Glück, dass die Fotos mit Blick auf die Strecke so ziemlich astrein aussehen. Wenn ich darüber nachdenke, dass ich sie mit einer Konika Sucherkamera geknipst hatte, hätten sie dafür nicht besser sein können.

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 442


Obwohl der ICE mit dem Zugsicherungssystem LZB automatisch geführt wird, gibt es noch Lichtsignale. Bei der NBS Frankfurt-Köln wollte man sie komplett entfernen, doch an manchen Stellen gibt es sie noch!

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 440

Ah, mal etwas Abwechslung. An einer Ausweichstelle steht ein Prüfwagen auf dem Abstellgleis.

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 441

Im ICE-1-Führerstand

Mit der Geschwindigkeit wird es spannend. Seit ein paar Tagen dürfen die ICE-Züge erstmals im regulären Plandienst mit maximal 280 km/h fahren. Mal sehen, ob wir diese Geschwindigkeit auch erreichen ...

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 307


Das Wetter war äußerst schlecht. Der Fahrer musste oft sanden, damit mehr Reibungskraft zwischen Rad und Schiene entsteht und der Zug schneller beschleunigen kann. Ach ja, im Tunnel sind nur 250 km/h erlaubt!

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 439

Der nächste Tunnel. Nichts mit 280 km/h. Im einröhrigen Tunnel dürfen sich zwei ICE-Züge begegnen – eine theoretische Aufprallgeschwindigkeit von 500 km/h. Kein Wunder, dass in einer Röhre nicht mehr erlaubt ist.

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 444

Jetzt wieder ein freies Teilstück und besseres Wetter. Was zeigt das Tacho?

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 445


ICE 1 Geschwindigkeitsanzeige 280 km/h

Der Fahrer macht mich darauf aufmerksam, dass wir 280 km/h fahren. Bis ich geknipst hatte, sank die Geschwindigkeit wieder auf 275 km/h. Ich bin trotzdem aus dem Häuschen! Auf dem blauen Display wird ganz links die aktuelle Geschwindigkeit angezeigt: 275 km/h. Rechts daneben steht, was der Fahrer eingestellt hat, nämlich 280 km/h. Um planmäßig im nächsten Bahnhof anzukommen, sind aber nur 250 km/h notwendig.

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 306

Im Cockpit eines ICE 1

Hier nochmal ein Blick auf die analoge Anzeige des Tachometer. Fast 280 km/h – Toll! Tja, bald ist leider die Fahrt zu Ende. Oh könnte ich doch immer vorne in der "Lok" mitfahren ...

© 31.05.1995 by Andre Werske
Bildnummer: 304

Es wurden insgesamt 11 Fotos gefunden. Zeige Fotos 1 bis 11.