Pendolino S220 Hochgeschwindigkeitszug in Finnland

VR Pendolino S220 in HelsinkiPendolino Sm3 S220 in FinnlandPendolino S-220 in Finnland

Entwicklung des Pendolino Sm3

Der Pendolino der Baureihe Sm3 (auch unter S220 bekannt) ist Finnlands Hochgeschwindigkeitszug. Die Betreibergesellschaft ist die Finnische Staatsbahn (VR). Zuerst wurden zwei Prototypen unter Zusammenarbeit von FIAT und der finnischen Waggonbaufirma Rautaruukki-Transtech (finnische Talgo-Tochter) hergestellt.

Einsatz des Pendolino S 220

Am 27. November 1995 fuhren die beiden Züge auf der Relation "Helsinki — Turku. Die Serienzüge wurden 1997 bestellt und ab Ende 2000 ausgeliefert. So standen fortan insgesamt 10 Einheiten für einen hochwertigen und schnellen Reiseverkehr zur Verfügung. Ein weiterer Meilenstein war die Bestellung von weiteren acht Garnituren am 26. März 2002.

Die Pendolino-Technik des Sm3

Heute besteht die Hochgeschwindigkeitsflotte aus 18 sechsteiligen Triebwagenzügen der Baureihe Sm3 / S220. Sie stammen technisch gesehen vom italienischen ETR 460 ab, wurden aber an das raue, kühle Wetter Nordeuropas angepasst. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h, die sie aber nur zwischen Helsinki und Tampere sowie seit September 2006 auf der 74 Kilometer langen Neubaustrecke "Kerava – Lahti" erreichen. Wie ihre italienischen Verwandten können sich die End- und Mittelwagen hydraulisch um 8 Grad neigen. Die Endwagen sowie die beiden jeweils folgenden Mittelwagen sind angetrieben. In der Zugmitte befinden sich zwei antriebslose Mittelwagen.

Einsatzgebiete des S 220

  • Helsinki – Tampere – Oulu
  • Helsinki – Turku
  • Helsinki – Jyväskylä – Kuopio
  • Helsinki – Kouvola – Iisalmi (ab 2007 weiter bis nach Kajaani)
  • Helsinki – Joensuu (seit 7. November 2005)
  • Geplant ist der Einsatz bis nach St. Petersburg

Technische Daten: Sm3 Pendolino

Zug- / Baureihenbezeichnung:Pendolino S 220 / Sm3
Einsatzland:Finnland
Hersteller:FIAT, Rautaruukki-Transtech
Herstellungskosten pro Zug:18.5 Mio. Euro
Herstellungskosten pro Zug im Detail:2. Lieferung: von 2002:
18,5 Millionen Euro pro Zug
Anzahl der Züge:18 Züge
Anzahl der Züge im Detail:2 Prototypen;
1. Serie: 8 Einheiten
2. Serie: 8 Einheiten
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:4 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:--- / --- / 24 (309 insg.)
Baujahre:1993 - 2005
Spurweite:1524 mm
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:200 km/h ( nach anderen Quellen: 220 km/h )
Motoren:Dreiphasen-Asynchronmotoren
Antriebsleistung des Zuges:4.000 kW
Beschleunigung des Zuges:0,5 m/s²
Anfahrzugkraft:163 kN
Jakobsdrehgestelle:Nein
Neigetechnik:Ja ( 8° )
Zug fährt auch in Traktion:Nein
Länge / Breite / Höhe der Endwagen:--- / 3200 / --- mm
Länge / Breite / Höhe der Mittelwagen:--- / 3200 / --- mm
Achslast (maximal):14.3 t
Leergewicht:328 t
Zuglänge:158,9 m

Weblinks:

Aktualisiert am: 01.10.2006