Sm6 Pendolino als "Allegro" in Finnland und Russland

Sm6 "Allegro" in HelsinkiSm6 Allegro in HelsinkiCockpit von einem Karelian Class Sm6 (Allegro) Zug

Die finnische Staatsbahn und die russischen Bahnen gründeten ein gemeinsames Tochterunternehmen mit dem Namen "Karelian Trains". Das Ziel war eine Verkürzung der Reisezeiten zwischen dem finnischen Helsinki und Sankt Petersburg in Russland. Insgesamt vier Pendolino-Neigezüge der Baureihe Sm6 wurden schließlich bei Alstom eingekauft, wobei die Fertigung der Züge im italienischen Savigliano stattfand.

Technik des Sm6

Die Sm6 sind nur bedingt mit den bereits in Finnland vorhandenen Sm3 verwandt. Die bisherigen Pendolino-Züge werden durch ein hydraulischen Mechanismus von FIAT geneigt. Zwar kaufte Alstom bekanntlich FIAT auf, die Sm6 bekamen jedoch neuere Fahrgestelle mit einer pneumatischen Neigetechnik verpasst. Für den internationalen Einsatz mussten sowohl das finnische Stromsystem mit 25 Kilovolt, 50 Hertz als auch das in Russland übliche Stromsystem mit 3 Kilovolt Gleichspannung implementiert werden. Interessanterweise weichen die Spurweiten ebenso voneinander ab. In Finnland liegt die Spurweite bei 1524, in Russland bei 1520 Millimetern. Da die Differenz von nur vier Millimetern so gering ist, entschied man sich für Fahrgestelle mit einem Radabstand von 1522 Millimetern.

Einsatz des Sm6 in Finnland und Russland

Seit dem 12. Dezember 2010 pendeln die Züge unter dem Markennamen "Allegro" zwischen Helsinki und Sankt Petersburg. Für die Distanz von insgesamt 415 Kilometern (Finnland: 258 km, Russland: 157 km) benötigt der Hochgeschwindigkeitszug nur dreieinhalb Stunden. Früher verbrachten die Reisenden zwischen den Metropolen glatte 6 Stunden in den Zügen.

Technische Daten: Sm6 Allegro

Zug- / Baureihenbezeichnung:Sm6
Einsatzland:Finnland
Russland
Hersteller:Alstom
Anzahl der Züge:4 Züge
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:5 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:42 / 304 / --- (352 insg.)
Sitzplätze im Detail:6 Sitzplätze in der Business-Klasse
2 behindertengerechte Sitzplätze 1. Klasse
2 behindertengerechte Sitzplätze 2. Klasse
Baujahre:2009 - 2010
Inbetriebnahme:12.12.2010
Spurweiten:1524 mm
1520 mm
Stromsystem(e):25 kV 50 Hz
3 kV DC
Technisch zugelassene Höchstgeschwindigkeit:220 km/h
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:200 km/h
Antriebsleistung des Zuges:5.500 kW
Jakobsdrehgestelle:Nein
Neigetechnik:Ja ( 8°, pneumatisches Neigesystem der 4. Generation von Alstom° )
Zug fährt auch in Traktion:Ja
Achsformel:Bo'Bo'+Bo'Bo+2'2'+2'2'+2'2'+Bo'Bo'+Bo'Bo'
Achslast (maximal):16 t
Zuglänge:184,8 m

Aktualisiert am: 05.01.2012