Serie E4 Max Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszug in Japan

JR E4 Shinkansen Serie E4 FrontpartieShinkansen Serie E4 in der Standard-Klasse

Design

Dieser Zug ist der Nachfolger des 1994 erfolgreich eingeführten Doppelstock-Shinkansen "Max" des Typs E1. Auffallend ist das neue Frontdesign. Von vorne sieht der Zug nicht gerade windschnittig aus. Das ist allerdings eine optische Täuschung, denn die tatsächlich sehr langgezogene Nasenform wurde aerodynamisch optimiert, um die Geräuschentwicklung bei hohen Geschwindigkeiten so gering wie möglich zu halten. Im Gegensatz zur E1-Serie, die aus 12 Einheiten besteht, weist eine E4-Garnitur lediglich 6 Mittelwagen und 2 Endwagen auf. Wie im linken Bild zu sehen ist, können zwei 8-teilige Züge in Doppeltraktion fahren. In dieser Konstellation stehen sage und schreibe 1634 Sitzplätze zur Verfügung. Diese hohe Kapazität ist Weltrekord! Zwei der 240 km/h schnellen Hochgeschwindigkeitszüge, die Ende 2003 ausgeliefert wurden, kommen auch mit einer Stromfrequenz von 60 Hertz zurecht, sodass man sie auf der Nagano-Shinkansen fahren lassen kann.

Inneneinrichtung

Zwei Wagen des E4 bieten in der Green Class Reisenden einen höheren Komfort an als in den übrigen Wagen. Dort ist eine 2+2 Bestuhlung zu finden. In der sogenannten "Ordinary Class" muss sich der Fahrgast mit einer 2+3 bzw. 3+3 Bestuhlung zufrieden geben. Natürlich wurde auch an die Rollstuhlfahrer gedacht, die im Wagen 8 Platz nehmen können. Im Wagen Nummer 5 werden Snacks verkauft. Ein Bordrestaurant sucht man vergebens. Dafür werden die Fahrgäste mit einer fahrbaren Minibar am Platz bedient.

Einsatz

Am 20. Dezember 1997 begann der Plandienst mit 3 Zügen auf der stark befahrenen Tōhoku-Strecke. Weitere E4-Garnituren folgten zwischen 1999 und 2003. Diese können mit Shinkansen-Zügen der Baureihe 400 gekuppelt werden und verkehrten zuerst zwischen Tokio und Fukushima. 2012 waren die E4 außerdem auf den Jōetsu und Nagano Shinkansen anzutreffen. Im März 2011 fiel die Entscheidung, alle Züge der Baureihe E4 im Jahr 2016 außer Dienst zu stellen.

Technische Daten: Shinkansen Serie E4

Zug- / Baureihenbezeichnung:E4 Max
Einsatzland:Japan (JR East)
Hersteller:Hitachi
Kawasaki Heavy Industries
Anzahl der Züge:26 Züge
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:6 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:54 / 763 / --- (1634 insg.)
Baujahre:1997 - 2003
Inbetriebnahme:20.12.1997
Spurweite:1435 mm
Stromsystem(e):25 kV 50 Hz
Zugleitsystem(e):ATC-2
DS-ATC
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:240 km/h
Antriebsleistung des Zuges:6.720 kW ( 16 x 420 kW )
Beschleunigung des Zuges:0,46 m/s²
Jakobsdrehgestelle:Nein
Neigetechnik:Nein
Zug fährt auch in Traktion:Ja
Anzahl der Achsen / davon angetrieben:32 / 16
Achsformel:2'2'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+2'2'+2'2'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+2'2'
Länge / Breite / Höhe der Endwagen:25.700 / 3380 / 4485 mm
Länge / Breite / Höhe der Mittelwagen:25.000 / 3380 / 4493 mm
Leergewicht:428 t

Aktualisiert am: 05.01.2013