Hochgeschwindigkeitszüge in Kanada

Zurzeit verkehren keine Hochgeschwindigkeitszüge in Kanada. In den Sechziger- und Siebzigerjahren war der Turbo Train in Kanada unterwegs. 2002 brachte Bombardier einen Versuchszug mit dem Namen "Jettrain" heraus, der aber nie in Serie ging.



Zugübersicht in chronologischer Reihenfolge der Betriebsaufnahme

Jettrain

Jettrain

Der Hersteller Bombardier stellte zusammen mit der Federal Railroad Administration im Oktober 2002 in Washington eine Lokomotive für den Hochgeschwindigkeitsverkehr vor, die nicht mit Strom aus der Oberleitung versorgt wird, sondern durch eine Jet Turbine dieselelektrisch angetrieben wird.



Turbo Train

Canadian National Railway Turbo Train in Montreal, Quebec.

Die Turbo Trains waren eine revolutionäre Neuentwicklung von Hochgeschwindigkeitszügen. Die stromlinienförmigen Gasturbinenzüge hatten Jakobsdrehgestelle, eine passive Neigetechnik und klimatisierte Wagen. Sowohl Amtrak als auch die Canadian National Railway betrieb einige wenige dieser Züge. Ausgelegt für 193 km/h durften sie im Alltag nur mit 160 km/h verkehren. 1982 wurden die letzten Turbo Trains ausrangiert und verschrottet.