Länder-Statistiken zu Schnellfahrstrecken und Zügen

Die deutschen ICE-Züge sind natürlich bekannter als Hochgeschwindigkeitszüge im Ausland. Vielleicht hat man noch von der legendären Pünktlichkeit der japanischen Shinkansen-Züge gelesen, oder dass die französischen TGV-Züge besonders schnell sein sollen. Auf dieser Seite möchte ich daher einmal den Schienenschnellverkehr in 6 Ländern miteinander vergleichen, um sich eine genauere Vorstellung zu machen, wie Deutschland im internationalen Vergleich abschneidet. Haben wir viele oder wenige Hochgeschwindigkeitszüge? Wie viele Kilometer an Schnellfahrstrecken haben wir im Vergleich zu Frankreich, Spanien, Italien, Japan und China? Wie schnell sind die Züge im Vergleich zum Pkw? Die Daten zu den folgenden Statistiken wurden sorgfältig recherchiert und möglichst objektiv aufgearbeitet, dennoch gebe ich keine Garantie für deren Richtigkeit. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Gesamtlänge aller Schnellfahrstrecken im jeweiligen Land

Diese Übersicht zeigt die Summe aller Schnellfahrstrecken-Kilometer pro Land. Dabei gilt zu beachten, dass eine Unterteilung in drei Geschwindigkeitsabschnitte vorgenommen wurde: von 250 bis 285 km/h, von 300 bis 310 km/h und von 320 km/h bis 350 km/h. Alle Geschwindigkeitsangaben beziehen sich auf die Design-Geschwindigkeit, also für wieviel km/h die Strecken ausgelegt sind.

Vergleich der Schnellfahrstrecken


Gesamtzahl aller Hochgeschwindigkeitszüge im jeweiligen Land

Dazu zählen in Deutschland die gesamte ICE-Flotte und zwei Thalys PBKA-Züge, die im Besitz der DB sind. Zu Frankreich zählen die komplette TGV-Flotte, die Eurostar e300-Züge und die Thalys-Züge, die im Besitz der SNCF sind.

Vergleich der Anzahl der Hochgeschwindigkeitszüge


Reisegeschwindigkeiten zwischen wichtigen Städten

Schauen wir uns als nächstes Verbindungen zwischen den wichtigsten Metropolen innerhalb der jeweiligen Länder an. Ausgangspunkt ist immer die Hauptstadt, das Ziel immer eine wichtige und wirtschaftlich starke Stadt, die nicht zu weit von der Hauptstadt entfernt sein darf, um möglichst viel Pendlerverkehr erzeugen zu können. In Ländern wie Frankreich, Italien und Japan sind die Start- und Zielorte leicht zu bestimmen, in Deutschland, aber auch in China dagegen nicht, denn die Wirtschaftsmetropolen liegen über die Landesfläche verstreut. Entscheidend ist natürlich eine hohe Durchschnittsgeschwindigkeit bzw. Reisegeschwindigkeit.

Reisegeschwindigkeiten zwischen wichtigen Städten


Durchschnittsgeschwindigkeits-Differenz im Vergleich zum Pkw

Das nächste Diagramm soll darstellen, wie attraktiv die Bahn im Vergleich zum Pkw ist. Erst wenn sich die Durchschnittsgeschwindigkeiten deutlich voneinander unterscheiden, wird der Autofahrer geneigt sein, die Bahn zu bevorzugen, obwohl ihm das Auto wesentlich mehr Flexibilität bietet als die öffentlichen Verkehrsmittel es je könnten.

Durchschnittsgeschwindigkeits-Differenz im Vergleich zum Pkw


Durchschnittsgeschwindigkeiten "Quer-durchs-Land" mit Zug und Pkw

In folgender Statistik wird gezeigt, welche Durchschnittsgeschwindigkeiten erreicht werden, wenn man vom einen Ende des Landes ans andere Ende reisen möchte. Dabei gilt es, den Weg ausschließlich mit Hochgeschwindigkeitszügen zurückzulegen. Dabei achtete ich darauf, dass "Bummelstrecken" ausgeschlossen werden, die sich häufig am Ende der Route befinden. Beispielsweise entschloss ich mich in Frankreich für die Relation "Lille – Perpignan" statt "Lille – Nizza", weil von Marseille bis Nizza die TGV-Züge viele Halte einlegen und nur langsam vorankommen.
In Deutschland geht es von Kiel nach München, um möglichst viele Schnellfahrstrecken mit einbeziehen zu können. Die Relationen "Kiel – Basel" oder "Kiel – Regensburg" wären im internationalen Verkehr viel schlechter weggekommen. Auch bei diesem Vergleich liegt die Deutsche Bahn auf dem vorletzten Rang.
Interessant ist, dass Italien noch schlechter in punkto Durchschnittsgeschwindigkeit abschneidet, obwohl sich die Schnellfahrtrassen wie eine Perlenschnur von Turin nach Neapel aneinanderreihen. Und wenn man bedenkt, dass ausgerechnet in Italien die schnellsten Serienzüge Europas verkehren, sieht man, dass diese Superzüge ihr großes Potenzial in Italien gar nicht ausfahren können. Im selben Graphen wird der Pkw als Mitbewerber aufgeführt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie schnell die jeweiligen Hochgeschwindigkeitszüge im Vergleich zum Pkw denn wirklich sind.

Durchschnittsgeschwindigkeiten Quer-durchs-Land mit Zug und Pkw

Aktualisiert am 01.08.2017