Pendolino ETR 460 - Hochgeschwindigkeitszug in Italien

Pendolino ETR 460 in MailandaegETR 460 026; Roma Termini

Die Baureihe 460 zählt wie der ETR 450, 480 und ETR 500 zu der Eurostar-Italia-Flotte. 1991 bestellte die Italienische Staatsbahn (FS) 6 Züge, später noch einmal 4 Züge des Typs ETR 460. Im Herbst 1993 begannen die Testfahrten und bereits ein dreiviertel Jahr später nahmen die ersten Einheiten den regulären Betrieb auf.

Technik der Pendolino-Baureihe 460

Eine Zuggarnitur besteht aus neun Wagen, wozu auch die Endwagen zählen. Die Neigetechnik hält auch hier Einzug, allerdings in einer weiterentwickelten, verbesserten Form. Diese findet vollständig unter dem Wagenkasten Platz, sodass mehr Platz für Reisende zur Verfügung steht. Neu sind auch die Drehstrom-Asynchronmotoren, die eine größere Leistung bringen. Daher sind nur 6 der 9 Wagen angetrieben. Das Design des Zuges änderte sich grundlegend vom ursprünglichen ETR 450, für das Stardesigner Giugiaro verantwortlich war. Bedingt durch die vielen Tunnel in Italien wurden die Wagen druckertüchtigt ausgeliefert.

Einsatzgebiet des ETR 460

Der ETR 460 fährt auf folgenden Strecken:

  • Bari - Rom
  • Bergamo - Rom
  • Bozen - Rom
  • Lecce - Rom
  • Reggio Calabria - Rom
  • Savona - Rom
  • Turin - Rom
  • Venedig - Rom

Am 12. Januar 1997 verunglückte ein ETR 460 bei Piacenza schwer. Acht Menschen kamen ums Leben, weitere 29 wurden verletzt. Zuerst vermutete man einen Fehler in der Neigetechnik, weswegen vorerst alle Einheiten dieser Baureihe aus dem Verkehr gezogen wurden. Die Ursache war jedoch die überhöhte Geschwindigkeit. Statt mit 115 km/h fuhr der Eurostar Italia mit 160 km/h, was zur Entgleisung führte.

Im März des darauffolgenden Jahres stießen ein Regionalzug und ein Pendolino wenige hundert Meter vom Bahnhof in Florenz zusammen. Ein 53jähriger Italiener kam ums Leben, weitere 27 Fahrgäste sind zum Teil schwer verletzt worden. Als Ursache nannte die Presse menschliches Versagen.

Drei Züge rollten für kurze Zeit nach Frankreich, ab Fahrplanwechsel 2000/2001 übernahmen jedoch lokbespannte Züge die Verbindung Mailand - Turin - Lyon.

Seit 2000 fährt auf der Strecke von Koper (Adriatik-Küste) über die Hauptstadt Ljubljana bis Maribor mindestens ein ICS, "InterCity Slovenija". Es handelt sich um einen oder mehrere Pendolino/Pendolini der Baureihe ETR 460. Genaueres war bisher nicht zu erfahren.

Technische Daten: Pendolino ETR 460

Zug- / Baureihenbezeichnung:Pendolino ETR 460 (ElettroTreno Rapido)
ETR 460 Einsystemzug
ETR 460 Zweisystemzug
Einsatzland:Italien
Hersteller:FIAT Ferroviaria
Anzahl der Züge:10 Züge
Anzahl der Züge im Detail:7 Züge
3 Züge
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:7 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:--- / --- / --- (478 insg.)
Baujahre:1993 - 1995
Spurweite:1435 mm
Stromsystem(e):3 kV Gleichstrom
3 kV Gleichstrom
1 kV Gleichstrom
Technisch zugelassene Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:250 km/h
Motoren:3-Phasen - Asynchron
Antriebsleistung des Zuges:6.000 kW
Anfahrzugkraft:270 kN
Bremssystem(e):Generatorische Bremse, Scheibenbremse
Jakobsdrehgestelle:Nein
Neigetechnik:Ja ( aktiv hydraulisch, 8° )
Zug fährt auch in Traktion:Nein
Anzahl der Achsen:36
Länge / Breite / Höhe der Endwagen:27.200 / 2800 / 3460 mm
Länge / Breite / Höhe der Mittelwagen:25.000 / 2800 / 3460 mm
Leergewicht:433 t
Zuglänge:236,6 m

Weblinks:

Aktualisiert am: 15.04.2007