#cap0#cap1#cap2
ICE 3 und ICE 1 in Deutschland
Fahrerarbeitsplatz im TGV POS
ICE-3-Doppeltraktion in Deutschland

Die schnellsten Züge der Welt – Websiteüberblick

Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­ge sind ein wich­ti­ger Be­stand­teil der Ei­sen­bahn, um den Be­darf ei­ner mo­bi­len Ge­sell­schaft an kur­zen Rei­se­zei­ten über län­ge­re Dis­tan­zen zu de­cken. Durch schnel­le und kom­for­ta­ble Zü­ge wird die At­trak­ti­vi­tät der Bahn ge­stei­gert, steht sie doch in di­rek­tem Wett­be­werb mit dem Au­to und dem Flug­zeug. Mit ei­ner ge­schick­ten Ver­knüp­fung der ver­schie­de­nen Ver­kehrs­mit­tel kön­nen Stra­ßen­we­ge und Luft­räu­me ent­las­tet und die Um­welt­be­las­tun­gen ge­senkt wer­den.

Die­se Web­site stellt die in­zwi­schen gro­ße Viel­falt an Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­gen vor, die welt­weit ver­keh­ren. Wa­ren sie in den Acht­zi­ger- und Neun­zi­ger­jah­ren noch ei­ne Do­mä­ne der Ja­pa­ner und Eu­ro­pä­er, ex­pan­dier­te der Markt vor al­lem in den fer­nen Os­ten. So be­treibt Chi­na heu­te mit Ab­stand das um­fang­reichs­te Schnell­fahr­stre­cken­netz mit der grö­ß­ten Flot­te an Su­per­zü­gen. Doch auch klei­ne­re Staa­ten möch­ten mit schnel­len Zü­gen ih­re Wirt­schaft zwi­schen Bal­lungs­zen­tren för­dern und or­der­ten bei re­nom­mier­ten Her­stel­lern ent­spre­chen­des Roll­ma­te­ri­al so­wie das nö­ti­ge Know­how für die Rea­li­sie­rung der In­fra­struk­tur, den Be­trieb und die War­tung der Zü­ge. In Eu­ro­pa und Ja­pan wer­den zu­dem re­gel­mä­ßig al­te, ver­brauch­te und nicht mehr zeit­ge­mä­ße Fahr­zeu­ge durch neue Ge­ne­ra­tio­nen von Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­gen er­setzt.

Sie fin­den auf mei­ner Web­site In­for­ma­tio­nen zu mehr als 100 ver­schie­de­nen Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­gen. In Eu­ro­pa bil­den haupt­säch­lich die ICE-, TGV-, AVE-, Pen­do­li­no- und Eu­ro­star-Ita­lia-Zü­ge das Rück­grat des Hoch­ge­schwin­dig­keits­net­zes so­wie de­ren in­ter­na­tio­na­le Va­ri­an­ten wie Eu­ro­star und Tha­lys. Ja­pan ist das Ge­burts­land der schnel­len Zü­ge und stell­te im­mer neue­re Bau­rei­hen der Shink­an­sen bul­let trains auf die Glei­se, de­ren Ge­schwin­dig­keit, Si­cher­heit und Zu­ver­läs­sig­keit le­gen­där sind. Na­tür­lich be­rich­te ich auch über die Su­per­zug-Viel­falt in Chi­na, schnel­le Zü­ge in Tai­wan, Russ­land so­wie in wei­te­ren eu­ro­päi­schen Län­dern. Vor­ge­stellt wer­den so­wohl Ex­pe­ri­men­tal­zü­ge als auch die Se­ri­en­fahr­zeu­ge, die in der Ver­gan­gen­heit fuh­ren, ge­ra­de ak­tu­ell zum Ein­satz kom­men oder in na­her Zu­kunft den Be­trieb auf­neh­men wer­den.

Selbst­ver­ständ­lich schrei­be ich auch über die wich­tigs­ten Schnell­fahr­stre­cken, oh­ne die ho­he Ge­schwin­dig­kei­ten gar nicht mög­lich wä­ren. Be­glei­tend da­zu wird er­ör­tert, wel­che Her­aus­for­de­run­gen ge­meis­tert wer­den müs­sen, um über­haupt ei­nen rei­bungs­lo­sen Schie­nen­schnell­ver­kehr auf die Bei­ne zu stel­len. Ei­ne wei­te­re, wich­ti­ge Sei­te be­rich­tet de­tail­liert über die Hoch­ge­schwin­dig­keits-Re­kor­de der Ver­gan­gen­heit und Ge­gen­wart. Zu gu­ter Letzt möch­te ich auf ei­ne um­fang­rei­che und mög­lichst ob­jek­ti­ve Er­ör­te­rung hin­wei­sen, die die Hoch­ge­schwin­dig­keits­sys­te­me in Ja­pan, Frank­reich und Deutsch­land mit­ein­an­der ver­gleicht und Vor­ur­tei­le aus dem Weg räu­men soll.

Mir als al­lei­ni­gen Be­trei­ber die­ser pri­va­ten, nicht-kom­mer­zi­el­len Web­site ist es lei­der nicht mög­lich, den sich schnell ver­än­dern­den und gro­ßen Markt der Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­ge aus­führ­lich vor­zu­stel­len und gleich­zei­tig stets ak­tu­ell zu hal­ten. Zum ei­nen steht mir nur ei­ne be­grenz­te Frei­zeit für Re­cher­chen und Er­ör­te­run­gen zur Ver­fü­gung, zum an­de­ren va­ri­iert der In­for­ma­ti­ons­ge­halt des Quell­ma­te­ri­als, das als Ba­sis mei­ner Ar­ti­kel dient. Da­her bit­te ich um Nach­sicht, wenn man­che In­for­ma­tio­nen spär­lich oder nicht mehr ak­tu­ell sein mö­gen. Na­tür­lich muss ich auch dar­auf hin­wei­sen, dass der In­halt die­ses In­ter­net­auf­tritts kei­nen An­spruch auf Voll­stän­dig­keit und Kor­rekt­heit er­hebt. Den­noch wur­den al­le An­ga­ben sorg­fäl­tig re­cher­chiert und ver­fasst.

Ger­ne neh­me ich kon­struk­ti­ve Kri­tik so­wie er­gän­zen­de Hin­wei­se ent­ge­gen, um die Ob­jek­ti­vi­tät zu er­hö­hen und das Ge­samt­bild der In­for­ma­tio­nen ab­zu­run­den. Zu­dem freue ich mich sehr über Fo­to- und Vi­deo­ma­te­ri­al, das ich auf mei­ner Web­site ver­öf­fent­li­chen darf. Er­gän­zen­de Il­lus­tra­tio­nen für mei­ne Stre­cken­netz­kar­ten sind eben­so will­kom­men.

Nun wün­sche Ih­nen, lie­ber Le­ser, ei­nen in­ter­es­san­ten und kurz­wei­li­gen Auf­ent­halt in der Welt der schnel­len Zü­ge.

Ihr An­dré Wer­s­ke

Neuigkeiten

Aktualisierungen

Interessante Weblinks

Neueste Weblinks

RSS-Feed, Newsletter, Gästebuch