Thalys PBA in Frankreich, Belgien und den Niederlanden

TGV Thalys PBA in ParisThalys PBA in der 1. KlasseThalys PBA und TGV-Réseau in Paris

Die internationale Bahngesellschaft Thalys beschaffte Mitte der Neunzigerjahre 10 Dreisystem-TGV-Réseau. Die Einheiten 4531 bis 4540 erhielten geänderte Stromabnehmer und beinhalten das niederländische Zugleitsytem ATB. Außerdem müssen die Hochgeschwindigkeitszüge die niederländischen Sicherheitsbestimmungen erfüllen. Auffallend ist das rote Design der Züge mit der Aufschrift "Thalys". Die Züge verbinden die Metropolen Paris, Brüssel und Amsterdam miteinander, weswegen man die TGV-Züge als "Thalys PBA" bezeichnet. 2008 wurden die Thalys-PBA-Garnituren im Innenraum modernisiert. Zudem installierte man das europäische Zugbeeinflussungssystem ETCS.

Technische Daten: Thalys PBA

Zug- / Baureihenbezeichnung:Thalys PBA = TGV-Réseau (Baureihe 38.000)
Einsatzland:Frankreich
Hersteller:Alstom
Herstellungskosten pro Zug:12.83 Mio. Euro
Anzahl der Züge:10 Züge
Zugtyp:Triebzug
Anzahl der Triebköpfe:2 Triebköpfe
Anzahl der Mittelwagen:8 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:120 / 257 / ---
Baujahre:1991 - 1993
Spurweite:1435 mm
Stromsystem(e):25 kV / 50 Hz
3 kV Gleichstrom
1,5 kV Gleichstrom
Zugleitsystem(e):TVM 430 (Frankreich)
KVB (Frankreich)
Crocodile (Frankreich)
TBL (Belgien)
ATB (Niederlande)
Technisch zugelassene Höchstgeschwindigkeit:320 km/h
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:300 km/h
Jakobsdrehgestelle:Ja
Neigetechnik:Nein
Zug fährt auch in Traktion:Ja
Anzahl der Achsen / davon angetrieben:26 / 8
Achsformel:Bo'Bo'+2'2'2'2'2'2'2'2'2'+Bo'Bo'
Länge / Breite / Höhe der Mittelwagen:--- / 2750 / 3260 mm
Achslast (maximal):17 t
Leergewicht:386 t
Zuglänge:200 m

Aktualisiert am: 05.07.2008

© André Werske — Datenschutzerklärung