<a href="oesterreich/railjet.php">railjet</a> in Österreich

Die schnellsten Züge der Welt: Websiteüberblick

Hochgeschwindigkeitszüge sind ein wichtiger Bestandteil der Eisenbahn, um den Bedarf einer mobilen Gesellschaft an kurzen Reisezeiten über längere Distanzen zu decken. Durch schnelle und komfortable Züge wird die Attraktivität der Bahn gesteigert, steht sie doch in direktem Wettbewerb mit dem Auto und dem Flugzeug. Mit einer geschickten Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsmittel können Straßenwege und Lufträume entlastet und die Umweltbelastungen gesenkt werden.

Diese Website stellt die inzwischen große Vielfalt an Hochgeschwindigkeitszügen vor, die weltweit verkehren. Waren sie in den Achtziger- und Neunzigerjahren noch eine Domäne der Japaner und Europäer, expandierte der Markt vor allem in China. Dort befindet sich heute das mit Abstand umfangreichste Schnellfahrstreckennetz mit der größten Flotte an Superzügen. Doch auch kleinere Staaten möchten mit schnellen Zügen ihre Wirtschaft zwischen Ballungszentren fördern und orderten bei renommierten Herstellern entsprechendes Rollmaterial sowie das nötige Knowhow für die Realisierung der Infrastruktur, den Betrieb und die Wartung der Züge. In Europa und Japan werden zudem regelmäßig alte, verbrauchte und nicht mehr zeitgemäße Fahrzeuge durch neue Generationen von Hochgeschwindigkeitszügen ersetzt.

Sie finden auf meiner Website Informationen zu rund 120 verschiedenen Hochgeschwindigkeitszügen. In Europa genießen vor allem die ICE- und TGV-Züge einen hohen Bekanntheitsgrad. Aber auch Italien und Spanien setzen in großem Umfang auf den Schienenschnellverkehr. Das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz wächst durch etliche internationale Verbindungen weiter zusammen, was eine sehr erfreuliche Entwicklung ist. Japan ist das Geburtsland der schnellen Züge und hat stetig neue Shinkansen bullet trains auf die Gleise gestellt, deren Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit legendär sind.

Was wären die Hochgeschwindigkeitszüge ohne eine geeignete Infrastruktur! Daher werden unter der Rubrik "Strecken" die wichtigsten Schnellfahrstrecken vorgestellt, ohne die hohe Reisegeschwindigkeiten kaum möglich wären. Begleitend dazu wird erörtert, welche Herausforderungen gemeistert werden müssen, um überhaupt einen reibungslosen Verkehr von Superzügen auf die Beine zu stellen. Eine weitere, wichtige Seite berichtet detailliert über die Hochgeschwindigkeits-Rekorde der Vergangenheit und Gegenwart, die meist von Prototypen und Experimentalzügen eingefahren wurden. Zu guter Letzt möchte ich auf eine umfangreiche und möglichst objektive Erörterung hinweisen, die die Hochgeschwindigkeitssysteme in Japan, Frankreich und Deutschland miteinander vergleicht und Vorurteile aus dem Weg räumen soll.

Mir als alleinigen Betreiber dieser privaten, nicht-kommerziellen Website ist es leider nicht möglich, den sich schnell verändernden und großen Markt der Hochgeschwindigkeitszüge ausführlich vorzustellen und gleichzeitig stets aktuell zu halten. Daher bitte ich um Nachsicht, wenn manche Informationen spärlich oder nicht mehr aktuell sein mögen. Natürlich muss ich auch darauf hinweisen, dass der Inhalt dieses Internetauftritts keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit erhebt. Dennoch wurden alle Angaben sorgfältig recherchiert und verfasst. Gerne nehme ich konstruktive Kritik sowie ergänzende Hinweise entgegen, um die Objektivität zu erhöhen und das Gesamtbild der Informationen abzurunden. Zudem freue ich mich sehr über Fotos, die ich auf meiner Website veröffentlichen darf.

Nun wünsche Ihnen, lieber Leser, einen interessanten und kurzweiligen Aufenthalt in der Welt der schnellen Züge.

Ihr André Werske