KTX-Cheong-Ryong Hochgeschwindigkeitszug für Südkorea

Wikipedia: © 04.05.2024 by 생각하는 나무 - Own work, CC BY-SA 4.0. – 04.05.2024 © 생각하는 나무

Wikipedia: © 04.05.2024 by 생각하는 나무 - Own work, CC BY-SA 4.0. – 04.05.2024 © 생각하는 나무

Hyundai Rotem stellt neue Züge für 320 km/h her

Seit 2016 wird beim südkoreanischen Hersteller Hyundai Rotem eine neue Serie von Hochgeschwindigkeitszügen entwickelt und produziert. Die 19 von Korail bestellten Garnituren vom Typ EMU-320 sind eine Weiterentwicklung des Versuchszuges HEMU-430X.[1] Im September bzw. Dezember 2022 verließen die beiden achtteiligen Vorserienzüge die Werkshallen; es folgte ein ausführliches Testprogramm, bei dem die Züge 180.000 Kilometer abspulten.[2] Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des Korea Train Express’ wurden im April 2024 die beiden Vorserienzüge der Öffentlichkeit vorgestellt. Die für 320 km/h ausgelegten Hochgeschwindigkeitszüge erhielten den Namen Cheong-Ryong[2][3], was „blauer Drache heißt (andere Schreibweisen sind KTX-CheongRyon[4] bzw. KTX-Cheongryong[5]). Die Staatsbahn Korail ergänzt damit ihre Korea-Train-Express-Flotte, wobei die 17 ausstehenden Garnituren erst 2027 an Korail übergeben werden. Auch der private Anbieter Supreme Railways orderte für sich 14 baugleiche Exemplare, die zwischen 2027 und 2028 abgeliefert werden sollen.[4]

zum Anfang scrollen

KTX-Cheong-Ryong: Die Fahrzeugtechnik

Die wohl auffälligste und wichtigste Neuerung ist der verteilte Antrieb. Im KTX der ersten Generation und im KTX-Sancheon befinden sich die Motoren in den Triebköpfen. Beim KTX-Cheong-Ryong sind alle Mittelwagen motorisiert, nur die beiden Endwagen haben Laufdrehgestelle. In nur dreieinhalb Minuten beschleunigen die Züge auf 300 km/h. Eine KTX-Sancheon-Garnitur benötigt 1 Minute 44 Sekunden länger, um auf Tempo 300 zu kommen. Die neuen Superzüge sind leichter als ihre Vorgänger. Die Wagenkästen werden aus Aluminium gefertigt, was eine maximale Achslast von 15 Tonnen ermöglicht.[4] Die extrabreiten Hochgeschwindigkeitszüge können auch in Doppeltraktion verkehren. Erwähnenswert ist, dass die neue Baureihe 160000 eine hundertprozentige technische Eigenentwicklung ist.[5][6]

zum Anfang scrollen

Der Fahrgastbereich im KTX-Cheong-Ryong

515 Fahrgäste finden in einem achtteiligen KTX-Cheong-Ryong Platz, 46 davon in der „Superior Class“. Trotz der hohen Sitzplatzkapazität soll der Komfort gegenüber den bisherigen KTX-Zügen verbessert worden sein. Jede Sitzreihe hat ihr eigenes Fenster. „Wandplätze“, wie sie in ICE-Zügen vorkommen, bleiben den Reisenden erspart. Smartphones können nicht nur über 220 Volt führende Steckdosen und USB-Ports geladen werden, sondern auch drahtlos. In der gehobenen Wagenklasse sind in allen Rückenlehnen Farbdisplays montiert. Die Fahrgäste können sich dort über die Fahrt und den Zug informieren, Videos schauen oder im Internet surfen. Auch ein Audio- bzw. Video-Bordprogramm ist vorhanden. In den Armlehnen sind die Kopfhöreranschlüsse eingebaut sowie Schalter zur Einstellung des Audiokanals. Sowohl in der Standard- als auch in der Superior Class hat man sich für eine 2+2-Bestuhlung entschieden. Die Rückenlehnen aller Sitze lassen sich neigen. Die Toiletten sind nach Männern und Frauen getrennt. Der Bahnbetreiber Korail betont, dass der Fahrgastbereich in der neuen KTX-Serie besser gegen die Fahrgeräusche abgeschirmt sei.[3][4]

zum Anfang scrollen

Der KTX-Cheong-Ryong im Einsatz

Seit den 1. Mai 2024 können Fahrgäste mit den beiden Vorserien-Fahrzeugen reisen. Derzeit ist ihre Höchstgeschwindigkeit auf 305 km/h beschränkt. Erst wenn der Schnellfahrstreckenabschnitt Pyeongtaek – Osong auf vier Gleise ausgebaut sein wird, dürfen die KTX-Cheong-Ryong auf 320 km/h beschleunigen. Aktuell beträgt die Reisezeit von Seoul nach Busan 2 Stunden 17 Minuten, von Yongsan nach Gwanghu Songjeong 1 Stunde 36 Minuten.[4]

zum Anfang scrollen

KTX-Streckennetz in Südkorea

KTX-Streckennetz inkl. Schnellfahrstrecken in Südkorea; Stand: 2024

zum Anfang scrollen
Technische Daten:
Zug- / Baureihenbezeichnung:KTX-Cheong-Ryong
EMU-320
Class 160000
Einsatzland:Südkorea
Hersteller:Hyundai Rotem
Anzahl der Züge:33 Züge
Anzahl der Züge im Detail:Korail:
2 Vorserienzüge (ab 2024)
17 Serienzüge (ab 2027)

Supreme Railways:
14 Serienzüge (2027–2028)
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:6 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:46 / 469 / --- (515 insg.)
Baujahre:2016–2028
Inbetriebnahme:01.05.2024
Spurweite:1435 mm
Technisch zugelassene Höchstgeschwindigkeit:350 km/h
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:320 km/h
Aktuelle Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:300 km/h
Jakobsdrehgestelle:Nein
Neigetechnik:Nein
Zug fährt auch in Traktion:Ja
Achsformel:2'2'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+Bo'Bo'+2'2'
Länge / Breite / Höhe der Endwagen:--- / 3150 / --- mm
Länge / Breite / Höhe der Mittelwagen:--- / 3150 / --- mm
Länge / Breite / Höhe der Motorwagen:--- / 3150 / --- mm
Achslast (maximal):15 t
Zuglänge:199,1 m

zum Anfang scrollen

Quellenangaben

  1. „Rolling Stock: High-Speed Train“, Website von Hyundai Rotem, abgerufen am 12.07.2024.
  2. „Korail and Supreme Railways order high speed trains“, Railway Gazette International, 22.05.2023.
  3. Korea's brand-new 320km/h KTX bullet train: KTX-CHEONGRYONG Test Ride, Youtube, 29.04.2024.
  4. „KTX-CheongRyong high speed train enters service“, Railway Gazette International, 10.05.2024.
  5. Robert Preston: „Korail launches KTX-Cheongryong high-speed train“, International Railway Journal, 03.05.2024.
  6. Patrick Rhys Atack: „New Korail high-speed train hits the lines“, Railway Technology, 08.05.2024.