Shinkansen-Versuchszug Star 21 (Class 952/953)

Star 21 Endwagen 952Shinkansen Versuchszug Star 21 Endwagen 952Shinkansen Versuchszug Star 21 Führerstand

Entwicklung und Technik

Der 9-teilige "Star 21" wurde im März 1992 von der Bahngesellschaft JR-East fertiggestellt und absolvierte auf der Joetsu-Linie Schnellfahrten. 5 von den 9 Wagen mit der Baureihenbezeichnung 953 sind mit Jakobsdrehgestellen ausgerüstet, so wie es beim französischen TGV der Fall ist. Die Drehgestellanordnung bei den restlichen vier Wagen (Baureihe 952) gleicht der des ICE. Insgesamt werden 8 verschiedene Bauarten von Drehgestellen getestet. Eines davon wurde in Deutschland hergestellt und in dem Star21 eingebaut. Die Wagenkästen wurden aus Aluminium und anderen leichten Materialien zusammengesetzt, um Gewicht zu sparen. Zuerst waren nur 6 Drehgestelle angetrieben, die eine Leistung von 3960 kW brachten. Später wurden alle Achsen angetrieben, um einen neuen Weltrekord aufzustellen.

Verbleib

Der Name "Star 21" leitet sich von "Superior Train for the Advanced Railway toward the 21st century" (Besserer Zug für fortschrittliches Bahnreisen auf dem Weg ins 21. Jahrhundert). Am 21. Dezember 1993 stellte der Zug mit 425 km/h einen neuen Weltrekord für Schienenfahrzeuge auf der Joetsu-Linie auf und reihte sich zwischen die Rekorde vom TGV-Atlantique 325 und dem ICE-V. Im Februar 1998 wurde der Zug aus dem Verkehr genommen. Lediglich der Endwagen der 952er Baureihe leistet noch heute im Windkanal seinen Dienst.

Technische Daten: Shinkansen Star 21

Zug- / Baureihenbezeichnung:Star 21 (Baureihen 952, 953)
Einsatzland:Japan
Anzahl der Züge:1 Zug
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:7 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:--- / --- / --- (471 insg.)
Baujahre:1991 - 1992
Inbetriebnahme:April 1992
Spurweite:1435 mm
Stromsystem(e):25 kV / 50 Hz
Höchstgeschwindigkeit bei Versuchsfahrten:425 km/h
am 21.12.1993 auf der Strecke "Tohoku-Shinkansen"
Technisch zugelassene Höchstgeschwindigkeit:350 km/h
Testzug
Motoren:12 Drehstrom-Induktionsmotoren
Antriebsleistung des Zuges:5.280 kW ( 12 x 440 kW )
Beschleunigung des Zuges:0,44 m/s²
Jakobsdrehgestelle:Ja
Neigetechnik:Nein
Zug fährt auch in Traktion:Nein
Federung:Luftfederung
Länge / Breite / Höhe der Endwagen:25.750 / 3100 / 3500 mm
Länge / Breite / Höhe der Mittelwagen:24.500 / 3100 / 3500 mm
Achslast (maximal):10.5 t
Leergewicht:256 t
Zuglänge:140 m
Ausrangiert:Februar 1998

Aktualisiert am: 20.11.2003